Innerhalb der Abteilung Turnen entwickelte sich in den Jahren 1976/77 eine Volleyballgruppe, die auch bald erfolgreich an den Meisterschaftsspielen der B-Klasse Kreuznach teilnahm. Besonders die Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts zeigten großes Interesse an diesem neuen Sportangebot und so bildete sich bald auch eine Damen- und eine weibliche Jugendmannschaft.

Die Herren schafften anfangs der achtziger Jahre den Aufstieg in die A-Klasse, wo sie 1986 den 2. Platz belegen konnten.
In diesem Jahre erhielten die Volleyballer auch offiziell den Status einer eigenen Abteilung innerhalb der Sportgemeinschaft.
Nachdem die Herren 1988 den Abstieg in die B-Klasse hinnehmen mußten, schafften sie 1989 den direkten Wiederaufstieg.
Im Jahre 1991 gelang dann auch der Damenmannschaft mit einem 2. Platz in der B-Klasse der Aufstieg in die A-Klasse Kreuznach.

Die Volleyball-Mannschaft 1980.

Die Saison 1991/92 konnte mit einem 4. bzw. 5. Platz bei beiden Mannschaften noch erfolgreich beendet werden, doch aufgrund von Spielerabgängen zu höherklassigen Vereinen mussten beide Teams für die neue Spielzeit abgemeldet werden. Im Jahre 1993 wurde dann wieder eine neue Damenmannschaft ins Leben gerufen, und bald war auch eine Mixed-Mannschaft bei zahlreichen Turnieren beim “baggern” und “pritschen” aktiv.

Im Jubiläumsjahr 1995 ging der Trend bei den Volleyballern eindeutig weiter nach oben – der Nachwuchs strömte in Scharen herbei und so konnten für die neue Saison erstmals auch eine Mädchenmannschaft und eine D- und E-Jugendmannschaft gemeldet werden.

Bald schon konnten auch die ersten Erfolge gefeiert werden.
Die Damenmannschaft erreichte 1999 die Meisterschaft in der C-Klasse und setzte ihren Durchmarsch mit drei weiteren Aufstiegen in Folge bis in die Bezirksliga im Jahre 2002 fort!

Die Einweihung des Beachvolleyballgeländes 2001 brachte einen weiteren Zulauf an Jugendlichen. So konnte für die Saison 2002 auch eine II. Damenmannschaft gemeldet werden, die ein Jahr später ebenfalls den Aufstieg schaffte.

Auch die Jugendmannschaften waren erfolgreich – so schafften 2003 alle drei Teams (C-, D- und E-Jugend) die Qualifikation für die Endrunde der Rheinhessenmeisterschaften.

Im Jubiläumsjahr 2005 konnten zusätzlich zu den bestehenden Mannschaften auch erstmals eine weibliche A-Jugend und drei F-Jugendteams – eines davon mit Jungs besetzt – gemeldet werden.

Die I. Damenmannschaft schaffte nach dem unglücklichen Abstieg 2004 im Jahr 2007 die Meisterschaft in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Bezirksliga, wo in der Saison 2007/2008 sogar nur knapp der Aufstieg in die Rheinhessenliga verpasst wurde.

In dieser Saison nahmen insgesamt drei Damen-, eine Herren-, eine Mixed- und sieben Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil, womit die SG Weinsheim einer der aktivsten Vereine im gesamten Bezirk Rheinhessen war!
So geht die Expansion der Abteilung unter ihrem unermüdlichen Abteilungsleiter Detlef Wollmer weiter und ist aus einer kleinen Interessengruppe innerhalb weniger Jahre eine große und sportlich erfolgreiche Abteilung mit mehr als 80 Aktiven geworden!

... das Widget von fussball.de mit der Beschreibung "“Spielplan″" wird geladen ...